Oh - ein Fisch!
Statuten
Fischzirkel
unglaublich
Bilder
Oh - ein Fisch!

Im Herbst des Jahres 1987 feierte ein glückliches Paar im tiefen Schwarzwald Hochzeit. Alles war perfekt. Nette Gäste, eine tolle Party, wunderschöne Geschenke... Ups! Naja, ein Geschenk gab es, das so unbeschreiblich hässlich war, dass die Braut beim Auspacken zusammenzuckte: “Oh - ein Fisch!”. Mehr war dazu nicht zu sagen. Seht selbst ...

Der Fisch wurde daraufhin ganz schnell in eine dunkle Ecke gestellt und vergessen. Bis ein gutes Jahr später ein guter Freund des Paares heiraten wollte. Der gesamte Freundeskreis versammelte sich um einen Kasten Zäpfle und überlegte, welche netten Überraschungen er dem baldigen Hochzeitspaar zu ihrem Feste bereiten könnte. Moment mal, da war doch mal so ein Fisch ... könnte man da nicht irgendwas draus machen? Aber klar, einen Hochzeitswanderpokal! Eine geniale Idee war geboren. Noch in derselben Nacht wurden erbarmungslose Statuten verfasst und besiegelt. Seitdem wanderte der Fisch im gesamten Freundeskreis herum, von Hochzeit zu Hochzeit. Leider jedoch schlief diese Tradition irgendwann einmal ein, der Fisch geriet in Vergessenheit und schon nach wenigen Jahren galt der Fisch als verschollen.

Im Jahre 1999 wagte sich eine Schwester des zuerst mit dem Fisch beschenkten in den Bund der Ehe. Die insgesamt drei Geschwister versammelten sich und überlegten, welche netten Überraschungen sie dem baldigen Hochzeitspaar zu ihrem Feste bereiten könnten. Moment mal, da war doch ... der Fisch! Der Fisch! Aber wo ist der Fisch? Eine lange Suche begann, an deren Ende der Fisch wohlbehalten geborgen werden konnte. Der Pokal konnte erneut auf Wanderschaft gehen und sorgte nun wieder für überraschte Gesichter und nette Anekdoten auf diversen Hochzeitsfeiern.

Man könnte nun meinen, dass der Fisch von da an bis ans Ende aller Tage weiter wandern würde. Bedauerlicherweise waren jedoch die Statuten anno 1988 derart verfasst worden, dass der Fischzirkel sehr eingeschränkt war- das Kunstwerk konnte lediglich an Kinder des ursprünglichen Kreises abgeschoben werden. Daher wurde beschlossen, die Statuten etwas zu erneuern und zu erweitern, denn sonst wäre die ganze Geschichte wieder eingeschlafen, und das wäre doch zu schade, oder?

Damit nun auch sicher gestellt ist, dass die Geschichte des Fisches überlebt und seine Wanderschaft weiterverfolgt werden kann, wurde ihm diese Seite gewidmet.

n@abgeschmoeckelt.de